Menu
K

Wolfburn Batch No. 270

Nur einen Steinwurf entfernt von der ursprünglichen Wolfburn Distillery von 1821 wurde die neue Anlage ab 2011 erbaut. 2013 floss dann der erste New Make. Beide Brennereien waren nach dem nahe gelegenen Bach benannt. Weshalb der Bach nach einem Wolf benannt wurde, ist nicht bekannt. Einst waren Wölfe im hohen Norden der britischen Inseln durchaus beheimatet, doch schon im ausgehenden 17. Jahrhundert waren sie auf der gesamten Insel vom Menschen ausgerottet worden. Geschichten um magische Wölfe wie den Sea-Wolf waren nicht so leicht zu vertreiben. Dieses magische Wesen soll an der Küste Schottlands sowohl im Wasser als auch an Land gelebt haben. Wer das seltene Tier sichtete, dem war Glück und Wohlstand gewiss. Das Logo der jungen Wolfburn Brennerei zeigt einen Holzschnitt des Sea-Wolf des Gelehrten Konrad Gesner.

Dieser Whisky wurde in den besonders kleinen Brennblasen von Wolfburn gebrannt und in besonders kleine First Fill Bourbonfässer gefüllt. Lediglich 100 Liter Fassungsvermögen hatten diese. Daher ist auch das Batch 270 auf 6000 Flaschen weltweit limitiert. Durch das kleinere Fassungsvolumen wird der Austausch zwischen Destillat und Holz verstärkt, sodass auch nach kürzerer Reifezeit ein erstaunlich intensives Bouquet zustande kommt. Bei 46% Alkoholvolumen sind die Vanillenoten noch intensiver. Übrigens Batch 270 ist das zweite Small Batch Release seiner Art und bildet den Nachfolger zum Wolfburn Small Batch No. 128. Wie schon beim Vorgänger rührt auch bei No. 270 die Zahl von der Lagerplatzierung her: Die kleinen Fässer ruhten in Lagerhaus 2 in Reihe 70.

Aroma: Frische und leichte Noten von Birnen und Äpfeln. Ein Hauch duftender Obstblüten.

Geschmack: Fruchtig nach Äpfeln und Birnen, hinzu kommt Melone und süße Gerste, gefolgt von floralen Noten.

Abgang: Lang und leicht.

Fasstyp: Kleinere First Fill Bourbon Barrels

Alkoholgehalt: 46%

Abfüller: Originalabfüllung

>