Menu
K

Port Charlotte Islay Barley 2008

Bruichladdich ist Gälisch (Bruichláddich oder Bruikladdie) und bedeutet so viel wie 'Strandbucht'. Die Brennerei wurde 1881 von den Brüdern Robert, William und John Gourlay Harvey gegründet. Durch ihre Lage am Nordufer des Loch Indaal, einem tiefen Küsteneinschnitt an der Westküste der berühmten Whisky-Insel Islay, war sie bis vor wenigen Jahren die westlichste Whisky-Destillerie Schottlands. Nur die erst 2005 gegründete Kilchoman-Brennerei liegt noch ein paar Kilometer weiter westlich. Vom gegenüber liegenden Südufer grüßt die Bowmore-Destillerie, aus welcher auch der Master Distiller von Bruichladdich, Jim McEwan, stammt.

Seinen Namen hat der Port Charlotte Islay Barley von der gleichnamigen Ortschaft Port Charlotte in der er reifte.
Der Wind, der Regen, die Felder und die Atlantikluft geben diesem Port Charlotte seinen einzigartigen Geschmack.
Im September 2008 wurde die Gerste von 6 Bauernhöfen in Coull, Kynagarry, Island, Rockside, Starchmill und Sunderland zusammengetragen und im Dezember im gleichen Jahr destilliert.

Aroma: Frisch, rauchig, süß und mentholisch. Farnkraut, Blauglöckchen und Gerste mit deutlichem Rauch. Maritim mit der Süße von Zucker und getoasteter Eiche, tropischen Früchten und etwas Zitrone.

Geschmack: Wärmend, fruchtig, süß und rauchig. Es finden sich Eiche, Zitrone und schwarzer Pfeffer.

Abgang: Langanhaltend und vielschichtig.

Fasstyp: Amerikanische und europäische Eichenfässer

Alkoholgehalt: 50%

Abfüller: Originalabfüllung


>